Wien METAStadt, präsentiert von Arcadia Live! Mit Greta Van Fleet, The 1975 und Scooter!

Präsentiert von Arcadia Live



HAUSREGELN

1 Präambel

Diese Haus- und Platzordnung (nachfolgend „Hausregeln") ist eine Benutzungsordnung. Sie gilt für die METAStadt Open-Air-Konzerte auf dem Gelände der METAStadt (Dr.-Otto-Neurath-Gasse 3, 1220 Wien), veranstaltet durch die Arcadia Live GmbH (nachfolgend „Veranstalter“) am 8., 9. und 11.7.2019. Die Hausordnung wird an allen Eingängen gut sichtbar angeschlagen.

Der Veranstalter legt großen Wert auf ein friedliches und gesittetes Miteinander (siehe hierzu unsere Company Philosophy): diskriminierendes oder rassistisches Verhalten sowie Gewalt jeglicher Art haben einen Platzverweis zur Folge.

Die BesucherInnen haben sich so zu verhalten, dass sie andere BesucherInnen weder belästigen, gefährden oder auf andere Weise beeinträchtigen.

Bei Open-Air Veranstaltungen kann es situationsbedingt (u.a. auf Grund der Witterung) zu unerwarteten Änderungen im Ablauf kommen (wie z.B. Programmunterbrechung, Bereichsevakuierung, o.ä.). Diese Maßnahmen werden durch Einblendungen und/oder Durchsagen sowie durch das Sicherheitspersonal angeordnet – den Anordnungen des Sicherheitspersonals ist in diesem Fall bedingungslos Folge zu leisten!

Mit dem Zutritt zum Kerngelände erklären sich die BesucherInnen mit einer Personenkontrolle und Körpercheck einverstanden. Ebenso mit der Durchsuchung von mitgenommenen Gegenständen (Taschen und dergleichen). Siehe auch Punkt 5 dieser Hausregeln.

Für den Fall, dass es einen Wavebreaker vor der Bühne gibt, wird der Einlass in diesen durch das Sicherheitspersonal geregelt. Sobald dieser Bereich voll ist, wird er gesperrt, damit es zu keiner Überfüllung kommt. Wird diese Sperre veranlasst, so sind die BesucherInnen verpflichtet, den Eingang zu diesen Bereichen frei zu machen und den Anordnungen des Sicherheitspersonals Folge zu leisten.

2 Geltungsdauer

Die BesucherInnen erklären sich ab Kauf der Eintrittskarte mit diesen Hausregeln ausdrücklich einverstanden. Etwaige Einsprüche müssen rechtzeitig und schriftlich bei der Geschäftsleitung des Veranstalters eingehen. Die Haus- und Platzordnung gilt insbesondere, aber nicht ausschließlich, für die Dauer der eigentlichen Veranstaltung: ab Einlassbeginn am 8., 9. und 11.7.2019 (jeweils 16:30 Uhr) bis zum Ende der Veranstaltung, wenn die letzte Besucherin | der letzte Besucher das Veranstaltungsgelände verlassen hat. Nach der Veranstaltung haben sämtliche BesucherInnen das Open Air - Veranstaltungsgelände unverzüglich und geordnet bis spätestens 23:00h am jeweiligen Veranstaltungstag zu verlassen.

Im Rahmen der Aftershowparty am 9.7 sowie 11.7 dürfen sich BesucherInnen noch bis Ende derselben (spätestens 04:00 Uhr) im Kesselhaus aufhalten.

3 Geltungsbereich

Diese Hausregeln gelten während der Geltungsdauer gemäß Punkt 2 für das gesamte im Zusammenhang mit den Konzerten benutzte Gelände. Zum Veranstaltungsgelände gehören sämtliche Bereiche, die während der Konzerte mit Tickets und | oder einer Akkreditierung zugänglich sind, einschließlich aller Ein- und Ausgänge, sowie sämtliche weitere offiziellen Bereiche und Einrichtungen (nachfolgend „Veranstaltungsgelände").

Diese Haus- und Platzordnung gilt nicht für Einsatzkräfte.

4 Aufenthalt | Jugendschutz

4.1 Kinder & Jugendliche: Es gilt das Wiener Jugendschutzgesetz in seiner letzten Fassung. Das Sicherheitspersonal vor Ort ist für die Einhaltung desselben verantwortlich. Wir bitten darum, einen adäquaten Hör- und Sonnenschutz bei Kindern zu verwenden und genügend Ruhepausen abseits des Konzerttrubels einzulegen.

Säuglingen und Kleinkindern unter 7 Jahren ist der Aufenthalt am Veranstaltungsgelände – auch im Beisein der Eltern – untersagt.

Wir empfehlen ausdrücklich, dass Kinder unter 10 Jahren nicht auf die Veranstaltung mitgenommen werden.

Kinder ab dem vollendeten 7. Lebensjahr zahlen bei den METAStadt Open Airs den vollen Preis.

Laut Wiener Jugendschutzgesetz ist der Aufenthalt von Jugendlichen unter 16 Jahren nur in Begleitung einer volljährigen Begleitperson gestattet. Jugendliche unter 14 Jahren müssen das Kerngelände um 22:00 Uhr verlassen, Jugendliche im Alter von 14 oder 15 Jahren um 01:00 Uhr.

4.2 BesucherInnen mit Handicap: Wir sind bemüht unser Areal so barrierefrei wie möglich zu gestalten. Auf dem Kerngelände befindet sich ein rollstuhlgerechtes Podest mit einem ungehinderten Blick auf die Bühne. Weiters wird eine barrierefreie Sanitäranlage aufgestellt.

    1. BesucherInnen mit speziellen Bedürfnissen: Alle BesucherInnen, die aus medizinischen Gründen (Diabetes, ...), regelmäßig Medikamente oder Spritzen bei sich haben, dürfen diese mit einer ärztlichen Bestätigung mit sich führen.

4.4 Im Veranstaltungsgelände dürfen sich nur Personen aufhalten, die dieses durch eine der Vereinzelungsschleusen beim Haupteingang zwischen dem Beginn des Einlasses (ab 16:30) am 8., 9. und 11.7.2019 und Ende des Konzertes (ca. 22:00h) betreten und eine gültige Eintrittskarte oder Akkreditierung mit sich führen.

Die Eintrittskarte ist beim Betreten und innerhalb des Veranstaltungsgeländes auf Verlangen des Sicherheitspersonals oder der Polizei vorzuweisen. Auf Verlangen ist mittels eines amtlichen Dokuments ein Identitätsnachweis zu erbringen.

4.5 Nach Konzertende (planmäßig um 22:00h) haben alle BesucherInnen das Open Air Veranstaltungsgelände schnellst möglich, längstens aber bis 23:00h, zu verlassen. Im Rahmen der Aftershowparty am 9.7 sowie 11.7 dürfen sich BesucherInnen noch bis Ende derselben (spätestens 04:00 Uhr) im Kesselhaus aufhalten.

4.6 Das Fahren und Parken mit und von Fahrzeugen innerhalb des Veranstaltungsgeländes ist nur mit einer besonderen Ermächtigung des Veranstalters und auf den dafür vorgesehenen Zufahrten | Wegen gestattet.

5 Eingangskontrollen

5.1 Nach Passieren der Zutrittssperre sind die Tickets unübertragbar, bis nach Verlassen der Veranstaltung aufzubewahren und den Kontrollorganen auf Verlangen jederzeit vorzuweisen. Im Falle der Weigerung wird der Zutritt verwehrt bzw. des Geländes verwiesen.

5.2 Mobile-Tickets und print@home-Tickets dürfen nicht missbräuchlich verwendet, kopiert und verändert oder weitergesendet werden. Beim Zutritt zur Veranstaltung gilt das Prinzip des ersten Zutrittes, d.h. jenes print@home-Ticket bzw. Mobile-Ticket, das mit seiner eindeutigen Identifizierung als erstes akzeptiert wird, ist das gültige. Nachfolgende Tickets werden durch den Zutritt der ersten Ticketinhaberin | des ersten Ticketinhabers automatisch entwertet. Die Eintrittskarte ist ohne Abriss ungültig.

5.3 Das eingesetzte Sicherheitspersonal ist berechtigt, Personen – auch durch den Einsatz technischer Hilfsmittel – daraufhin zu überprüfen, ob sie aufgrund von Alkohol- oder Drogenkonsums oder wegen Mitführung von Waffen, gefährlichen oder feuergefährlichen Gegenständen ein Sicherheitsrisiko darstellen. Das Sicherheitspersonal ist mit Zustimmung der durchsuchten Personen berechtigt, Bekleidungsstücke und mitgeführte Behältnisse zu durchsuchen.

5.4 Für Gegenstände, die an den Eingängen vom Sicherheitspersonal gefunden werden und deren Mitnahme durch BesucherInnen, gemäß Punkt 7.1 verboten ist, stehen bis eine halbe Stunde nach Konzertende Depots zur Verwahrung der Gegenstände zur Verfügung. Dort haben BesucherInnen vor dem Betreten des Veranstaltungsgeländes die Möglichkeit, etwaige mitgebrachte verbotene Gegenstände abzugeben und nach dem Verlassen des Geländes wieder abzuholen. BesucherInnen die sich weigern, verbotene Gegenstände abzugeben oder für eine sonstige Verwahrung außerhalb des Geländes nicht Sorge tragen, wird der Zutritt verweigert.

5.5 Personen, die ein Sicherheitsrisiko darstellen oder ihre Zustimmung zur Durchsuchung verweigern, werden vom Sicherheitspersonal abgewiesen und am Betreten des Veranstaltungsgeländes gehindert.

6 Veranstaltungsgelände

6.1 Alle Personen, die das Veranstaltungsgelände betreten, haben sich so zu verhalten, dass möglichst kein anderer geschädigt, gefährdet, behindert oder belästigt wird.

6.2 Alle Personen, die das Veranstaltungsgelände betreten, haben den Anordnungen des Veranstalters, des Sicherheits- und Ordnungspersonals, der Polizei, der Feuerwehr, des Rettungsdienstes sowie Anweisungen über die Lautsprecheranlage Folge zu leisten. Wer vorsätzlich oder fahrlässig diese Anordnungen nicht befolgt oder gegen andere Regeln der Hausordnung verstößt, kann vom Sicherheitspersonal oder der Polizei des Veranstaltungsgeländes verwiesen werden.

6.3 Aus Sicherheitsgründen und zur Abwehr von Gefahren sind die BesucherInnen verpflichtet, auf Anweisung des Sicherheitspersonals oder der Polizei andere Bereiche als die, in denen sie sich gerade aufhalten, einzunehmen.

6.4 Alle Ein- und Ausgänge sowie die Not-, Flucht- und Rettungswege sind freizuhalten. Es können weitere erforderliche Aufforderungen und Anordnungen für den Einzelfall zur Verhütung oder Beseitigung von Gefahr für Leben, Gesundheit oder Eigentum erlassen werden. Den zu diesem Zweck ergehenden Weisungen des Sicherheitspersonals oder der Polizei ist Folge zu leisten.

6.5 Abfälle, Verpackungsmaterialien und leere Behältnisse sind in den auf dem Veranstaltungsgelände stehenden Abfallbehältern zu entsorgen. Leere Mehrwegbecher sind an allen Gastronomieständen gegen Rückerstattung des geleisteten Pfandes zurückzugeben. Ein Reinigungsdienst für den Innen- und Außenraum der Veranstaltungsstätte ist ständig verfügbar, um das Veranstaltungsgelände sauber zu halten. Nach der Veranstaltung wird das gesamte Veranstaltungsgelände komplett gereinigt.

6.6 Im Gefahr- oder Brandfall ist den Anweisungen des Sicherheits- und Ordnungsdienstes Folge zu leisten. In Innenräumen ist die Benützung von Liften im Brandfall untersagt.

6.7 Während der gesamten Zeit der Veranstaltung wird das Veranstaltungsgelände ausreichend beleuchtet. Neben einer Sicherheitsbeleuchtung wird es auch durch die Bühnenbeleuchtung erhellt.

7 Verbote

7.1 Sofern nicht ausdrücklich durch den Veranstalter genehmigt, ist es untersagt, folgende Gegenstände auf das Veranstaltungsgelände zu bringen oder einen der folgenden Gegenstände mitzuführen. Im Zweifelsfall obliegt die Einordnung von Gegenständen als verboten oder erlaubt im Sinne dieser Hausregeln dem zuständigen Sicherheitsverantwortlichen:

(a) Waffen jeder Art

(b) Sachen und Gegenstände, die als Waffen (Schuss-, Hieb-, Stoß-, Stichwaffen) oder als Wurfgeschosse Verwendung finden können – insbesondere auch Schirme aller Art, Helme und andere sperrige Utensilien

(c) Flaschen, Krüge oder Dosen sowie sonstige Gegenstände, die aus Aluminium, PET, Glas oder einem anderen zerbrechlichen, splitternden oder besonders harten Material hergestellt sind

(d) Feuerwerkskörper, Leuchtkugeln, Rauchpulver, Rauchbomben oder andere pyrotechnische Gegenstände

(e) alkoholische Getränke, Drogen und Stimulanzien aller Art

(f) rassistisches, sexistisches, politisch-radikales, nationalsozialistisches, fremdenfeindliches oder politisches Propagandamaterial

(g) Fahnen- oder Transparentstangen jeder Art

(h) Tiere, ausgenommen Blinden- und | oder Partnerhunde

(i) jegliche werbenden, kommerziellen, politischen oder religiösen Gegenstände (einschließlich Banner, Schilder, Symbole und Flugblätter) sowie werbende und kommerzielle Objekte und Materialen aller Art

(j) Gassprühdosen, ätzende, brennbare, färbende oder sonstige gefährliche Substanzen sowie Gefäße mit Substanzen, die die Gesundheit beeinträchtigen oder leicht entzündlich sind (Ausnahme: handelsübliche Taschenfeuerzeuge)

(k) sperrige Gegenstände wie u.a. Leitern, Hocker, (Klapp-) Stühle, Kinderwägen | Buggys, Kisten, Camelbacks |Trinkrucksäcke jeder Art, Koffer jeder Art, Decken, Handtücher, Zelte

(l) Elektro- oder Verbrennungsmotoren, ferngesteuerte Autos | Flugzeuge | Hubschrauber, insbesondere Überwachungsdrohnen

(m) Himmelslaternen | Wunschlaternen | Kong-Ming-Lampions

(n) größere Mengen von Papier und | oder Papierrollen

(o) mechanisch betriebene Lärminstrumente wie z.B. Megaphone, Gasdruckfanfaren etc.

(p) Laser-Pointer

(q) Fotokameras, (außer „Pocket-Kameras“ ohne abnehmbaren Objektiv), Videokameras oder sonstige Ton- oder Bildaufnahmegeräte

(r) Stative, Selfie-Sticks, Leinwände und Staffeleien

(s) Fahrräder, Skateboards, Snakeboards, Inline-Skates, Scooter, Kickboards, Segways und ähnliche Fortbewegungsmittel

(t) andere Objekte, die die Sicherheit und | oder das Ansehen der KünstlerInnen oder der Veranstaltung beeinträchtigen könnten

7.2 Sofern nicht ausdrücklich (schriftlich per Brief oder Email) durch den Veranstalter genehmigt, ist es allen Personen, die das Veranstaltungsgelände betreten, untersagt:

(a) Waren und Eintrittskarten zu verkaufen, Drucksachen zu verteilen und Sammlungen durchzuführen, sowie andere Promo-Aktivitäten ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch den Veranstalter durchzuführen.

(b) mit Gegenständen aller Art zu werfen, Flüssigkeit aller Art zu verschütten, insbesondere, wenn dies in Richtung anderer Personen erfolgt.

(c) Feuer zu entfachen, Feuerwerkskörper, Leuchtkörper, Rauchpulver, Rauchbomben oder andere pyrotechnische Gegenstände abzubrennen oder abzuschießen.

(d) politische Propaganda und Handlungen, sowie rassistische, fremdenfeindliche oder rechtsradikale Parolen und Embleme zu äußern oder zu verbreiten.

(e) sich in einer Art und Weise zu benehmen, die andere als provokativ, bedrohlich, diskriminierend oder beleidigend interpretieren könnten.

(f) eine bedrohliche Situation für das Leben oder die Sicherheit von sich selbst oder anderen herbeizuführen, oder eine andere Person in irgendeiner Weise zu gefährden.

(g) Personenschaden oder Sachschaden zu verursachen.

(h) nicht für die allgemeine Benutzung vorgesehene Bauten und Einrichtungen (insbesondere Fassaden, Zäune, Sessel, Bänke, Tische, Mauern, Umzäunungen, Absperrungen, Beleuchtungsanlagen, Kamerapodeste, Bäume, mobile WC-Anlagen, Masten aller Art und Dächer oder ähnliches) zu besteigen oder zu übersteigen.

(i) Bereiche (z.B. Funktionsräume, VIP- und Medienbereiche usw.), die nicht für die Allgemeinheit zugelassen sind, ohne entsprechende Autorisierung, zu betreten.

(j) Verkehrsflächen, Geh- und Fahrwege, Zu- und Abgänge zu den Besucherplätzen und Rettungswege einzuengen, zu versperren oder zu beeinträchtigen.

(k) bauliche Anlagen, Einrichtungen, Zäune oder Wege zu beschriften, zu bemalen oder zu bekleben.

(l) außerhalb der Toiletten die Notdurft zu verrichten oder das Veranstaltungsgelände durch das Wegwerfen von Gegenständen (Abfällen, Verpackungen, leeren Behältnissen usw.) zu verunreinigen.

(m) das Veranstaltungsgelände mit ferngesteuerten Flugobjekten, insbesondere Überwachungsdrohnen, zu überfliegen.

(n) Himmelslaternen | Wunschlaternen | Kong-Ming-Lampions oder ähnliche Miniatur-Heißluftballons steigen zu lassen.

(o) Drogen zu konsumieren oder (entgeltlich oder unentgeltlich) weiterzugeben.

(p) Alkohol in übermäßigen Mengen zu konsumieren.

(q) in Innenräumen zu rauchen.

7.3 Jede Zuwiderhandlung im Sinne dieser Haus- und Platzordnung wird wie folgt geahndet:

(a) Die Besucherin | der Besucher wird des Veranstaltungsgeländes verwiesen.

(b) Der Veranstalter erteilt der Besucherin | dem Besucher für die Dauer der Veranstaltung ein Haus- und Platzverbot.

(c) Die Rechte des Inhabers des Hausrechts – insbesondere die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen – bleiben unberührt.

(d) Verletzungen der den VeranstaltungsteilnehmerInnen für den Betrieb und die Benützung der Veranstaltungsstätte durch diese Haus- und Platzordnung auferlegten Handlungs- und Unterlassungspflichten sind gemäß § 32 Abs. 3 des Wiener Veranstaltungsgesetzes strafbar.

Jegliche Art des mutwilligen Vandalismus ist auf dem gesamten Veranstaltungsgelände ausnahmslos untersagt und wird zur Anzeige gebracht. Wer Einrichtungen beschädigt oder zerstört, haftet für die Schäden in vollem Umfang. Für Schäden, die durch Minderjährige verursacht werden, haften die Eltern, deren gesetzliche Vertreter oder Aufsichtspersonen.

8 Diverses

8.1 Lautstärke

Es wird dezidiert darauf hingewiesen, dass bei Veranstaltungen aufgrund der Lautstärke die Gefahr von Hör- und Gesundheitsschäden besteht.Die Tonanlage ist auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen plombiert. Wir weisen jedoch darauf hin, dass es zu Überschreitungen kommen kann. Insbesondere für Kinder und gehörempfindliche Personen wird daher angeraten, entsprechende Schutzvorkehrungen zu treffen und den frei erhältlichen Gehörschutz zu verwenden.

8.2 Lost & Found

Für verlorene oder entwendete Wertgegenstände wird keine Haftung übernommen.

Verlorene Gegenstände können bei der Garderobe im Kesselhaus (Lost & Found) abgegeben werden. Sofern die Gegenstände nicht bis zum Veranstaltungsende abgeholt werden, können sie unter office@arcadia-live.com angefragt werden.

8.3 Müll | Recycling | Umwelt

Wir bitten Müll zu vermeiden bzw. ihn in den ausreichend vorhandenen Abfalleimern am Gelände zu entsorgen. Um größere Müllberge zu vermeiden, werden die meisten Getränke im Gastronomiebereich in wiederverwendbaren Bechern ausgeschenkt, die gegen Rückerstattung der Pfandgebühr zurückgegeben werden können.

8.4 Notfall

Alle BesucherInnen werden angehalten, sich im Notfall sofort an den nächsten Security zu wenden. Feuerlöscher sind auf dem Gelände, Defibrillatoren bei den RettungssanitäterInnen vorhanden.

Securities, Feuerwehr, Polizei sowie RettungssanitäterInnen sind während der jeweiligen Öffnungszeiten am Kerngelände präsent.

8.5 Öffentliche Verkehrsmittel

Jede Eintrittskarte für die METAStadt gilt als Fahrschein für Wien. Sie gilt für den Verkehrsverbund Ost (VOR) in der Kernzone 100, jeweils zwei Stunden vor und sechs Stunden nach Vorstellungsbeginn (gilt nicht für den Autobus-Nachtlinien-Dienst).

9 Benützungsbedingungen

9.1 Ton- und Bildaufnahmen

Professionelles Fotografieren sowie professionelle Film-, Video- und Tonaufnahmen für gewerbliche Zwecke sind nur mit einer schriftlichen, auf den Namen lautenden Bewilligung des Veranstalters gestattet.

Bei Zuwiderhandlung ist das Sicherheitspersonal berechtigt, Aufnahmegeräte und Kameras einzuziehen und bis zum Ende der Veranstaltung gegen Gebühr einzubehalten. Filme und Aufzeichnungsmaterialien jeder Art, auf denen Teile der Veranstaltung festgehalten sind, können vom Sicherheitspersonal eingezogen und verwahrt werden. Sie werden dem Eigentümer wieder ausgehändigt, wenn dieser der vorherigen Löschung der Aufzeichnung zugestimmt hat.

Arcadia Live GmbH behält sich vor, im Falle eines Verstoßes gegen vorstehende Absätze den betreffenden Personen den Zutritt zur Konzertveranstaltung zu verwehren bzw. diese von der Veranstaltung auszuschließen.

Aus Sicherheitsgründen darf Blitzlicht jeder Art während Veranstaltungen nur dann verwendet werden, wenn dadurch keine Störung bzw. Gefahr für BesucherInnen bzw. Mitwirkende entstehen kann.

Die BesucherInnen willigen ausdrücklich und unwiderruflich in die Verwendung ihrer Bilder und ihrer Stimme ein, wenn davon im Zusammenhang mit Veranstaltungen in der METAStadt Aufnahmen gemacht wurden.

Diese Einwilligung erfolgt entschädigungslos, ohne zeitliche oder räumliche Einschränkung, mittels jedes derzeitigen oder künftigen technischen Verfahrens und gilt insbesondere für von Arcadia Live oder von Beauftragten ausgewertete und auch für kommerzielle Zwecke verwertete Inhalte, sofern die Nutzung die persönlichen Interessen der VeranstaltungsbesucherInnen nicht ungebührlich verletzt.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, das gesamte Veranstaltungsgelände oder Teilbereiche daraus durch ein Videosystem zu überwachen und aufzuzeichnen.

10 Haftung

10.1 Jede Person, die das Veranstaltungsgelände betritt, erkennt an, dass sie sich im Veranstaltungsgelände und in dessen Umfeld auf eigene Gefahr aufhält und somit den Veranstalter oder andere relevante Personen und Organe nicht für eingegangene Risiken, Gefahren oder Verluste einschließlich Köperverletzung, Schäden am Privateigentum, Verlust von Privateigentum oder andere Vorfälle, die aus dem Besuch des Konzertes resultieren, verantwortlich machen kann.

Dies ist unabhängig davon, ob sich diese Vorfälle vor, während oder nach dem Besuch ereignen – mit Ausnahme von Ereignissen, die durch grobe Fahrlässigkeit und/oder vorsätzliches Verschulden des Veranstalters verursacht werden.

10.2 Sämtliche Unfälle oder Schäden sind trotzdem unverzüglich anzuzeigen.




Wien METAStadt Open Air

>Copyright © 2019 · Arcadia Live GmbH · Impressum · FAQ · Hausregeln · AGB · Privacy Policy